KKSERNEUERBARE ENERGIENELEKTROTECHNIKARBEITSBÜHNEN
KONTAKTIMPRESSUMNimm Dir Zeit !
   

MG- Anoden für den Außenschutz von erdverlegten Behältern


(Heizöl- und Flüssiggas-Tank) und Rohrleitungen Bei dieser Art des kathodischen Korrosionschutzes wird die zu schützende Metallkonstruktion [Rohrleitung (Kathode)] mit einem unedleren Metall [Magnesium (Anode)] elektrisch leitend verbunden. Bei dieser Verbindung zwischen Anode und Kathode fließt im Kupferdraht (direkte Verbindung Rohrleitung-MG-Anode) ein Strom vom Schutzobjekt zur Anode.

Im Erdbodenwasser, in dem ein Ionenstrom von der MG- Anode zur Rohrleitung (Pipeline) fließt, schließt sich der Stromkreis. Dieser Schutzstrom (Korrosionstrom) wird praktisch vom zu schützenden Objekt auf die unedlere und ersetzbare MG-Anode verlagert.

Die Stromabgabe der Anode hängt vorwiegend vom Bodenwiderstand, von ihrer geometrischen Form und dem Ruhepotential ab. Um den Ausbreitungswiderstand herabzusetzen, werden bei erdverlegten Rohrleitungen MG- Anoden mit gut leitfähiger Bettungsmasse (z.B. Petrolkoks) umgeben, welches ein gleichmäßigeren Abtrag garantiert.

Die Lebensdauer einer MG-Anode liegt bei ca. 10 Jahren.

Unser Lieferprogramm :

Durchmesser Gewicht

  • 66 mm 1,2 - 7 kg
  • 115 mm 0,5 - 7 kg
  • 150 mm 5,0 - 10 kg
  • 200 mm 15,0 - 25 kg
  • 910 mm 20,0 Kg

Weitere Abmessungen auf Anfrage ! !